Kinnbacken


Kinnbacken
der Kinnbacken
mandible
* * *
Kinnbacke f, Kinnbacken m südd jaw

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Kinnbacken — Kinnbacken, 1) so v.w. Kiefer, bes. der Unterkiefer; Kinnbackenarterien, s.u. Kopfarterien etc; Kinnbackenhöhle, so v.w. Oberkieferhöhle, s.u. Gesichtsknochen; Kinnbackenmuskeln, s. Kaumuskeln; Kinbackennerven, so v.w. Kiefernerven, s.u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kinnbacken — Kinnbacken, soviel wie Kiefer, s. Schädel …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kinnbacken — Kinnbacken, s.v.w. Kiefer (s.d.). Kinnbackenkrampf (Mundklemme, Mundsperre), bei Neugeborenen und Verwundeten eine Teilerscheinung des Starrkrampfes (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kinnbacken — Kinnbacken, s. Kiefer; Kinnbackenkrampf. s. Starrkrampf …   Herders Conversations-Lexikon

  • Kinnbacken — 1. Der Kinnbacken ist des Alten Stütze. – Simrock, 5662. 2. Seine Kinnbacken haben all das Seine (all sein Hab und Gut) erworben. Holl.: Hij heeft zijn goed door de kaken gejaagd. (Harrebomée, I, 369a.) *3. Die Kinnbacken rühren. Holl.: Hij kan… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Kinnbacken — Kịnn|ba|cken 〈m. 4〉 = Kinnbacke * * * Kịnn|ba|cke, die, (südd.:) Kịnn|ba|cken, der: seitlich ans Kinn anschließender, die Wange nach unten begrenzender Teil des Gesichts. * * * Kịnn|ba|cke, die, (südd.:) Kịnn|ba|cken, der: seitlich ans Kinn… …   Universal-Lexikon

  • Kinnbacken — Oberkiefer des Menschen (Zeichnung) Unterkiefer eines Menschen Der Kiefer ist der Teil des Gesichtsschädels, der bei den meisten Wirbeltieren zur Nahrungsaufnahme dient und deshalb meist beza …   Deutsch Wikipedia

  • Kinnbacken... — Kinnladen …   Universal-Lexikon

  • Kinnbacken — Kinn: Das gemeingerm. Wort mhd. kinne, ahd. kinni, got. kinnus, engl. chin, schwed. kind beruht mit verwandten Wörtern in anderen idg. Sprachen – vgl. z. B. griech. génys »Kinn, Kinnbacke« und lat. gena »Wange« – auf idg. *g̑enu »Kinn«. Die… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Kinnbacken, der — Der Kinnbacken, des s, plur. ut nom. sing. diejenigen Beine des Kopfes an den thierischen Körpern, worin die Zähne befestiget sind; Maxillae. Der obere Kinnbacken, die untern Kinnbacken. Im gemeinen Leben werden die Kinnbacken auch Kinnladen, und …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Kinnladen... — Kinnbacken …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.